Baralogo transparent 350 Jubilaeum Kopie

Funksysteme digital

Digitaler Betriebsfunk

Als Nachfolger des analogen Betriebsfunks bieten verschiedene Hersteller neue Funksysteme auf digitaler Basis an. Neben zahlreichen neuen Features und technischen Möglichkeiten der digitalen Welt, überrascht vorallem die Sprachqualität. In Zusammenarbeit mit dem European Telecommunications Standards Institute - kurz ETSI - wurden für Europa derzeit 2 unterschiedliche Standards für Digitalen Betriebsfunk festgelegt :

DMR - Der DMR-Standard ist ein sogenanntes TDMA-Verfahren. TDMA steht für Time Division Multiple Access und heisst übersetzt Zeitmultiplexverfahren. Die Bandbreite dieses Standards ist 12,5 kHz. Vorteile dieser TDMA-Systeme ist die Einteilung einer Frequenz in 2 Zeitschlitze - so können 2 Gespräche parallel zur gleichen Zeit auf einer Frequenz stattfinden (Diese Möglichkeit ist nur mittels einem Repeater gegeben). Derzeit gibt es 2 TDMA Systeme - das Motorola MOTOTRBO™ und ein System von Selex. Aktuelle Endgeräte sind erhältlich von Motorola und Hytera.

dPMR
- Der dDMR-Standard ist ein sogenanntes FDMA-Verfahren. FDMA steht für Frequency Division Multiple Access und heisst übersetzt Frequenzmultiplexverfahren. Die Bandbreite dieses Standards ist 6,25 kHz. Vorteile dieser FDMA-Systeme ist die Einteilung der Frequenzen ist schmalbandiger als bei TDMA Systemen, d.h. bei FDMA-Systeme stehen doppelt soviele Kanäle zur Verfügung wie bei TDMA-Systemen. Derzeit gibt es 2 FDMA Systeme, das  Icom IDAS™und Kenwood NEXEDGE™ . Aktuelle Endgeräte sind ebenfalls von diesen Herstellern erhältlich.



Digitaler Bündelfunk


Als Nachfolger des analogen Bündelfunks bieten verschiedene Hersteller ein neues Funksystem auf digitaler Basis an. Neben zahlreichen neuen Features und technischen Möglichkeiten der digitalen Welt, überrascht vorallem die Sprachqualität, Funkgeräte mit Farbdisplay sowie Telefonie-Möglichkeit. In Zusammenarbeit mit dem European Telecommunications Standards Institute - kurz ETSI - wurde für Europa der TETRA-Standard für Digitalen Bündelfunk festgelegt :

TETRA 
- TETRA (terrestrial trunked radio)ist ein Digitales Bündelfunksystem. Der TETRA-Standard arbeitet wie PMR im sogenannten TDMA-Verfahren. TDMA steht für Time Division Multiple Access und heisst übersetzt Zeitmultiplexverfahren. Vorteile von TETRA TDMA-Systemen ist die Einteilung einer Frequenz in 4 Zeitschlitze - so können 4 Gespräche parallel zur gleichen Zeit auf einer Frequenz stattfinden. Im Unterschied zu DMR und dPMR ist TETRA ein zellulares Funksystem bestehend aus mehreren Funkzellen. Der  Zellwechsel und damit die Gesprächsweitergabe erfolgt automatisch gesamten Netz. Derzeit werden TDMA Infrastruktur-Systeme von Motorola, DAMM sowie Rohde & Schwarz hergestellt. Aktuelle Endgeräte sind erhältlich von EADS, Hytera, Kenwood, Motorola und Selex.



Wir sind Mitglied beim :