Baralogo transparent 350 Jubilaeum Kopie

Montag, 06 September 2010 16:23

Sichere Kommunikation beim VAUDE MountainBike TransSchwarzwald 2010

Bareither + Raisch Funktechnik liefert Kommunikationsinfrastruktur für VAUDE MountainBike TransSchwarzwald 2010

Für das bikesportliche Großevent VAUDE MountainBike TransSchwarzwald im August stellten die Funkprofis von Bareither + Raisch die Kommunikation sicher.

Beim größten deutschen Mountainbike-Etappenrennen galt es, Organisatoren, Streckensicherung und beteiligte Rettungskräfte mit Funk auszustatten und eine möglichst durchgängige Funkversorgung über die gesamte 500 Kilometer lange Strecke zu gewährleisten. Stefan Raisch, bei Bareither + Raisch Funktechnik für das Projekt zuständig, berichtet: „Das Rennen fand an sieben Etappentagen in topografisch extrem schwierigen Gelände statt. Pro Rennabschnitt mussten wir eine Funkabdeckung von 60 bis 100 Kilometern sicherstellen, teilweise in Gebieten, in denen man kaum Radioempfang hat. Da wir den Auftrag erst rund 10 Tage vor dem Startschuss bekommen hatten, mussten wir das Projekt zudem in kürzester Zeit realisieren".

Gemeinsam mit einem Techniker begleitete der Projektleiter die Rennetappen mit mobilen Relais. Dadurch und durch die gezielte Auswahl von exponierten Antennenstandorten gelang den Leonberger Funkprofis eine für die topografischen Gegebenheiten außerordentlich hohe Abdeckung. Eine weitere Herausforderung bestand darin, dass die Rennverantwortlichen auf Quads oder Motorrädern unterwegs waren. „Auch hier mussten wir ein wenig tüfteln, denn die verwendeten Dachantennen wurden speziell für Autodächer entwickelt und sind aufgrund der geringeren Masse bei Quads oder Zweirädern nicht so leistungsfähig“, so Stefan Raisch weiter.


Die rund 30-jährige Erfahrung der Leonberger Funkprofis stellte sich dabei einmal mehr als großer Vorteil heraus, denn Veranstalter Rik Sauser von der Sauser Sport & Eventmanagement GmbH in Donaueschingen zeigte sich äußerst zufrieden: „Die Bareither + Raisch Funktechnik hat wirklich hervorragende Arbeit geleistet. Mit ihrer Lösung hatten wir eine weit größere und qualitativ bessere Funkabdeckung als in all den Jahren zuvor. Ich bin wirklich begeistert darüber, wie gut unser Kommunikationsproblem gelöst wurde, und das in der Kürze der Zeit".

Neben Lob gab es für die Leonberger Funkprofis direkt einen Folgeauftrag: Beim ebenfalls von Rik Sauser veranstalteten Straßenradrennen Rothaus RiderMan in Bad Dürrheim rüstete die Funkfachfirma die Begleitfahrzeuge ebenfalls mit Funk aus und stellte die nötige Infrastruktur. 

TransSchwarzwald
Gelesen 9040 mal



Wir sind Mitglied beim :